Thema: BEFREIUNG

Viele unserer Befürchtungen, die wir im Leben und besonders in unseren Beziehungen haben, sind nicht real. Sie sind vielmehr Illusionen, die mit eigenen Erfahrungen von Vernachlässigung, Zurückweisung und anderen Verletzungen in unserer frühen Kindheit zusammenhängen können. Oder auch mit vorgeburtlichen Erlebnissen, wie es in der Zwillingsthematik zum Vorschein kommt. 

Wir haben in unseren eigenen Systemen Muster spezifiziert, die im Laufe der Zeit zu „Bahnen“ werden, die sich immer enger einspuren, bis wir letztlich in ihnen verharren. Und wir glauben dann oft, in Situationen keine andere Wahl zu haben. 

In dieser Weise legt sich auch die Angst vor der Wiederholung schmerzlicher Ereignisse wie ein Schleier über unser eigentliches, natürliches Verhalten und über unsere Sehnsucht nach Zugehörigkeit. 

Durch diesen Mechanismus schneiden wir uns immer wieder vom Leben und von der Verbindung zu anderen Menschen ab. Er zwingt uns in Rückzug und Distanz vom Leben zu sein. 

Um uns aus diesem Kreislauf zu befreien, müssen wir bereit sein, alte Geschichten tiefgreifend zuzulassen und die Beharrung auf alten Erfahrungen aufzugeben. 

Nur dann kann sich unser verschlossenes Herz wieder öffnen und unsere Kraft sich freisetzen.

Was möchtest du in deinem Leben neu haben? Von welcher Struktur, die dir nicht mehr dienst, möchtest du dich befreien?

Für mich ist es wichtig, mein Ziel , „eine Universität der Seele“ zu bauen, in der ich Wissen über die „innere Organisationsstruktur des Menschen“ weitergeben kann, in meinem Fokus zu halten und darüber im Glauben und Vertrauen zu bleiben. Deshalb möchte ich mich von Zweifel und Misstrauen befreien.

Schreibe doch in einem Kommentar, wofür du dir Kraft wünschst. Dann können wir es bei den Aufstellungen am Yoni-Abend berücksichtigen.

Wie immer werden wir 3 bis 4 Aufstellungen machen. In dieser Anzahl kann ich eure Anliegen aufgreifen.

Veranstaltungsort: Geburtshaus in Fulda, Bahnhofstraße 12
Zeit: 18:30 bis 21:00 Uhr
Investition: 18.- €/Person