Weil „Alleingeborener Zwilling“ eine Identität ist … 

Dieser Newsletter ist für alle Frauen gedacht, die mit der Beziehungsschwingung des „Alleingeborenen Zwillings“ in Resonanz gehen. 

Am vergangenen Freitag hat zu diesem Thema ein Vortragsabend stattgefunden. Am Ende haben sich die meisten Teilnehmerinnen für ein Angebot ausgesprochen, in dem sie Unterstützung bekommen,  dieses prägende und nur schwer aufzudeckende Beziehungsmuster einfühlend und konstruktiv in ihr Leben zu integrieren. 

Die Thematik
Die Forschung unterschiedlicher Fachrichtungen zeigen, dass ca. jede 8. Schwangerschaft als Mehrlingsschwangerschaft entsteht. Nur in 29 % dieser Schwangerschaften kommen die Kinder dann auch als Zwilling/Mehrling zur Welt. In den meisten Fällen stirbt einer oder mehrere der angelegten Embyonen auf dem gemeinsam mit den Geschwistern begonnen Entwicklungsprozess. Mehr als die meisten von uns ahnen können, hat diese vorgeburtliche Erfahrung Einfluss auf das ganze spätere Leben. Sie prägt unsere Identität. 

Das hat mit der Organisationsstruktur unseres Gehirns zu tun. Sie macht, dass wir aus dieser ersten Unterscheidung eine Wirklichkeitskonstruktion entwickeln, die uns auf eine bestimmte Beziehungsschwingung festlegt, die wir dann in allen unseren Beziehungen wiederzufinden versuchen. Wir fühlen uns dadurch oft „fehl“ am Platz oder nicht richtig, so wie wir sind.

Diese Einspurung kann nur durch Bewusstsein über diese Struktur wieder verlassen werden. Sie wird von Alleingeborenen Zwillingen oft dann als „quer“ erlebt, wenn sie die pränatal erlebten Beziehungsmuster mit ihren Mitmenschen nicht in der „gewohnten“ Form und Intensität aufbauen können. 

Andere Menschen haben andere Beziehungsmuster gelernt, die oft nicht kompatibel mit den Strukturen sind, die wir aus unserer Zwillingserfahrung heraus in der Welt vorzufinden erwarten. 

Twin Flame 2020
In dem Kurs „Twinflame“ ermöglichst du dir einen intensiven Prozess, um deine Identität und dein ursprüngliches Lebenskonzept als Alleingeborenen Zwillings für dich für wahr zu nehmen, etwaige Schuld-, Verlust-, Verlassenheitsgefühle aufzulösen, sie als Tatsache in dein Alltagsbewusstsein zu integrieren und (endlich) in deine Kraft zu kommen. 

Gemeinsam mit anderen Frauen kannst du dieses vorgeburtlich erlebte Trauma überwinden und zu mehr Erdung und mehr Erfolg in deinem Leben kommen. Du kannst Interpretations- und Bewertungsmuster aufgeben, die an diese Erfahrung gebunden sind und vermeintlich  verloren geglaubten Seelenanteile (wieder) zu sich zurücknehmen. 

Das bekommst du im Kurs
… Sechs Kursabende im Verlauf eines Jahres mit Frauen, 
… die eine mit dir übereinstimmende Beziehungsschwingung haben    
… Viel fachlichen Input in dieser Thematik
… Das Wissen, warum „Alleingeborener Zwilling“ eine Identität ist       
… Den Raum aus festgefahrenen Beziehungsstrukturen auszubrechen     
… Eine Handlungsanleitung für eine neue und freiere Lebensform     
… Verständnis, Bestätigung und Zugehörigkeitsgefühl       
… Integration der Seelenaspekte der gestorbenen Geschwister     
… Eine Erklärung, wie dein Mangelbewusstsein mit dem Verlust des/der Zwillinge korreliert 
… Mehr Selbstakzeptanz und Selbstwirksamkeit      
… Die Erfahrung von „Einheit in der Vielfalt“     
… Einblicke in Seelenpartnerschaften
… Wechselnde Buddys, als Gesprächs- und Ansprechpartnerinnen 
Die Termine sind:
11. Januar, 14. März, 16. Mai, 11. Juli, 12. September und 14. November 2020

Veranstaltungsort: Königkurse – Johannisstraße 6, 36041 Fulda

Zeit: 17:00 bis 20:30 Uhr

Investition (für den gesamten Kurs)352,00 €

Alle Frauen, die bereits am Jahreskurs teilnehmen, erhalten für diesen Kurs eine Ermäßigung. 

Bei einer Anmeldung bis zum 15. Dezember bekommst du eine Kartenlegung für deine Zielausrichtung in 2020 von mir als Bonus geschenkt.

Melde dich hier zum Kurs an: 
https://koenigkurse.de/kontakt/ und mache gleich den Termin für das Kartenreading mit mir aus.

lg
Claudia